Willkommen beim Kammerchor Hannover

Der Kammerchor Hannover wurde 2007 von jungen Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Stephan Doormann gegründet und wird seit April 2022 durch Christoph Schlechter geleitet. Der Chor ist in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover beheimatet. Vorbild für das Ensemble sind die skandinavischen Kammerchöre mit ihrer ausgeprägten A-cappella-Tradition, deren homogener Klang verbunden mit mitteleuropäischer Expressivität das Klangideal des Chores ausmacht. Der Kammerchor bringt anspruchsvolle Chorliteratur aus allen Epochen und unterschiedlichen Ländern zur Aufführung. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf neuen Werken sowie selten aufgeführten Kompositionen.

Logo Kammerchor Hannover

Audio

Hörbeispiele unserer CDs und Radio-Beitrag

Radio-Portrait "Tonart"
 

image001WDR-Beitrag: Auf WDR3 konnte man in der Sendung „Tonart" ein Porträt über den Kammerchor Hannover und die neue Bach-Sandström-CD hören. Ein Beitrag von Kerstin Peetz.

RECHTLICHE HINWEISE

Mehr zum Hören…

Kommende Konzerte

Hier finden Sie unsere kommenden Konzerttermine.

Ohne Titel

 

Aktuelles

 

Hohe Sopräne gesucht!
Wir freuen uns immer über eine Kontaktaufnahme von interessierten Sängerinnen und Sängern aller Stimmen. Du möchtest in einem guten Chor mitsingen, hast Freude an herausfordernden Programmen, intensiver musikalischer Arbeit, CD-Aufnahmen, Chorreisen ins In- und Ausland und Lust, all dies in einer tollen Gemeinschaft zu erleben?  DANN... weiterlesen
IMAGE Bach & Sandström Motetten - Teil 2
Bach & Sandström Motetten - Teil 2 Ende Januar erschien unsere neue CD "Bach & Sandström Motetten - Teil 2“ offiziell im Handel. Damit präsentiert der Kammerchor Hannover die weltweit erste Gesamteinspielung der sechs Motetten von Sven-David Sandström! Wir sind sehr glücklich und stolz auf dieses Ergebnis! Die CD ist bei Rondeau... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies zur optimalen und schnellen Darstellung.

Weitere Infos & Datenschutz

Akzeptieren

 

Kommende Konzerte

02
Okt
Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis, Hannover

04
Dez
Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis, Hannover

Newsletter

Bleiben Sie informiert über unsere Konzerte und Aktivitäten! Nach dem Absenden Ihrer Mailadresse senden wir Ihnen eine Willkommens-Mail. Sobald Sie den Bestätigungslink angeklickt haben, erhalten Sie etwa sechs- bis achtmal jährlich unseren Newsletter.

Ich akzeptiere die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Bedingungen zum Newsletter.

Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu.

Kammerchor Hannover

Der Kammerchor Hannover wurde 2007 von jungen Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Stephan Doormann gegründet und wird seit dem 20. April 2022 von Christoph Schlechter geleitet. Der Chor ist in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover beheimatet. Vorbild für das Ensemble sind die skandinavischen Kammerchöre mit ihrer ausgeprägten A-cappella-Tradition, deren homogener Klang verbunden mit mitteleuropäischer Expressivität das Klangideal des Chores ausmacht. Der Kammerchor bringt anspruchsvolle Chorliteratur aus allen Epochen und unterschiedlichen Ländern zur Aufführung. 

Leitung

Christoph Schlechter ist der neue musikalische Leiter des Kammerchor Hannover e. V.  Geboren und aufgewachsen in Schleswig, studierte Christoph Schlechter zunächst Kirchenmusik (A-Examen) in Hamburg, um anschließend als Vollstipendiat an der Yale School of Music das Artist Diploma (Konzertexamen) im Fach Chorleitung zu erwerben. Zu den zahlreichen Chören, die er seit seiner Rückkehr nach Deutschland dirigiert hat, zählt unter anderem das Hamburger Vokalensemble Lux Aeterna, mit dem Schlechter 2015 die norddeutsche Erstaufführung von David Langs‘ mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneter Little Match Girl Passion realisierte. Seit 2013 hat er zudem einen Lehrauftrag im Fach Chor- und Orchesterleitung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover inne.


Pressestimmen

Lupenreine Intonation und perfekte Artikulation (...)
Kulturbüro Göttingen, 16. Dezember 2014 Jens Wortmann

Zwischen zwei Welten (...)
HAZ, 15. Dezember 2014, Charlotte Schrimpff

Bach mitreißend – skandinavische Moderne beeindruckend (...)
(Reinald Hanke, Cellesche Zeitung, 23.09.2014)